Die Freie Wählergemeinschaft Osterrönfeld e.V. kurz FWO hat am 11.Mai 2022 seine Mitglieder zu ihrer Jahreshauptversammlung in die Kanalmeisterei eingeladen.
Auch Gäste waren herzlich willkommen.

Begrüßt wurden die Mitglieder und ein Gast durch den 1. Vorsitzenden Axel Pascheberg.

Aufgrund der Pandemie fand das Vereinsleben in nur begrenztem Umfang statt, und so berichtet der 1. Vorsitzende in seinem Jahresbericht über einige Ergebnisse aus der Vorstandsarbeit und Anträgen an die Gemeindeausschüsse.
Unter anderem wurde der Antrag auf Änderung der Fährstraße in eine Fahrradstraße gestellt, ebenso die Herabsetzung der Geschwindigkeit in der Dorfstraße für LKW`s auf 30kmh.
In diesem Zusammenhang wurde auch beantragt, den Fahrradverkehr in der Dorfstraße neu zu regeln, d.h. Je Seite in nur eine Richtung befahrbar.
Da der Schwerlastverkehr (über 7,5 t) von der Marie-Curie-Str. zum Teil verbotenerweise über den Birkenhof Kreisel abfährt, soll dort nach einer wirksamen Lösung zur Unterbindung gesucht werden.
Der Bericht des Kassenwartes Dieter Harms fiel der geringen Aktivitäten wegen kurz aus. Die Kassenprüfer bestätigten eine ordentliche Buchführung ohne Beanstandung und baten die Versammlung, den Vorstand zu entlasten.

Es folgte der Bericht des Fraktionsvorsitzenden Prof Dr. Christian Hauck, der über Bauvorhaben zur Ortsweiterentwicklung informierte. Die Planungen zur Senken-Bebauung (am Kreisel zur Kieler Str.) werden konkretisiert. Für den Hof Schnoor in der Dorfstr laufen die Planungsverfahren für das hintere Gelände. Der Hof selbst steht unter Denkmalschutz.
Weiter berichtet Hauck, dass ein Planungsbüro unter Beteiligung von Gemeindemitgliedern an einem Ortsentwicklungskonzept arbeitet.
Zu dem Thema wird es am 29.6.22 einen Workshop für alle O`felder Einwohner geben.
Für Kulturveranstaltungen, die in Zukunft im O`felder Freibad stattfinden werden, ist eine feste Bühne geplant.
Hauck gibt bekannt, dass der bisherige Amtsvorsteher Eggert Voss aus Haßmoor im Sommer letzten Jahres zurückgetreten ist. Bei der Neuwahl ist unser Bürgermeister H.G.Volquardts zum neuen Amtsvorsteher des Amtes Eiderkanal gewählt worden.
.
Hauck beendet seinen Bericht mit der Bekanntgabe eines soliden finanziellen Haushaltes unserer Gemeinde.

Zur Wahl standen dieses Jahr der Kassenwart und ein Kassenprüfer an. Dieter Harms wurde einstimmig zum Kassenwart wiedergewählt und Andreas Muche ist als neuer Kassenprüfer gewählt worden.

Da die FWO im nächsten Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum begeht, stellte Uwe Lippert eine Ehrenordnung vor, die einstimmig von der Versammlung angenommen wurde.


Bei der anschließenden regen Diskussion unter dem Punkt Verschiedenes stellte sich heraus, dass eines unser zukünftiges Ziel der Weg zur Klimaneutralität unserer Gemeinde sein wird. Die Versammlung endete um 21 Uhr.